Montag, 21. Dezember 2015

Sie leuchtet

Nach Beendigung des letzten "Bauabschnitts" an unserer InfoZelle erstrahlt diese nun bei einsetzender Dunkelheit selbstständig in hellem Licht. Die moderne 6 Watt LED-Lampe wird über einen Dämmerungsschalter ein- und bei ausreichendem Tageslicht wieder ausgeschaltet.

Allen Beteiligten möchte ich an
dieser Stelle - und auch in der InfoZelle - Dank sagen für Rat und Tat, für Arbeitsstunden, so wie für Geld- und Sachspenden.






Mittwoch, 16. Dezember 2015

Frohe Weihnachten




Wenn einer dem anderen Liebe schenkt,
wenn die Not des Unglücklichen gemildert wird,
wenn Herzen zufrieden und glücklich sind,
steigt Gott herab vom Himmel
und bringt das Licht:
Dann ist Weihnachten.
 
Weihnachtslied aus Haiti




Weihnachten – das heißt zur Ruhe kommen, sich besinnen auf die Dinge die uns lieb und wertvoll sind. Dadurch sehen wir manches klarer und können Kraft schöpfen für das kommende Jahr.
In diesem Sinnen wünschen wir Allen ein erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!
Monika und Bernhard
im Namen des Wettbewerbteams

Im neuen Jahr wollen wir am 11.01.2016 beginnen, den Start in den Bundeswettbewerb im Juni vorzubereiten.
Dafür treffen wir uns in gewohnter Manier, und vielleicht erweiterter Runde,
um 19.00Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Montag, 7. Dezember 2015

Viel geschafft beim Arbeitseinsatz

Jedes Jahr bevor der Winter kommt, ruft Otfried Dreyer aus Böddenstedt seine Arbeitsgruppe zum Einsatz zusammen. So auch in diesem Jahr. 48 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um Straßen und Plätze zu säubern. Gemeinsam wurden der Friedhof und das Ehrenmal hergerichtet.

Die Bäume am Gerdauer Weg, am Hamerstorfer Weg sowie am Wehrfeld wurden beschnitten und der Brandsweg und der Erste Moorweg mit einem Mineralgemisch befestigt. 80 Tonnen Mineralgemisch kamen zum Einsatz.

Auch das Beet am alten Feuerwehrhaus ist nun wieder schön anzusehen, ebenso wie das Dreieck an der Bahnser Straße, das winterfest gemacht worden ist. Hergerichtet wurden außerdem die Beete am alten Schulhof sowie die Brücke und der Weg an Döhrmanns Teichen. 

Ein Team brachte auf dem bronzezeitlichen Hügelgrab in der Ortheide, in das Kinder vor Jahren tiefe Einschnitte gegraben hatten, Sand auf. Damit wurden die Gräben verfüllt, so dass das urgeschichtliche Denkmal für die Nachwelt erhalten bleiben kann. Auf dem Hügel wurden anschließend Calluna-Samen ausgestreut.
Zum Ausklang dieses arbeitsreichen Tages war zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Bei Breslauern und Kartoffelsalat tauschten sich die Arbeitsgruppen aus und verabredeten den nächsten Einsatz. Dank des Engagements von Otfried Dreyer gibt es bereits seit 1986 gemeinsame Arbeitseinsätze, die dazu beitragen, dass Böddenstedt ein schönes Dorf mit einer lebendigen Dorfgemeinschaft bleibt.




Wir danken Aenne Bauck und Harald Cohrs für die Fotos.

Freitag, 4. Dezember 2015

Wir suchen alte Bilder


Horst Löbert und Jürgen Dreyer suchen nach alten Bildern aus Böddenstedt.

Hier ein Paar Bilder von vor etwa 100 Jahren.


Wer also noch alte Bilder hat oder kennt jemanden der solche Bilder in seinem Besitz hat, der melde sich bitte bei Jürgen Dreyer, Tel. 1651.


Hof Nr. 1 Harke jetzt Schütte, Suderburger Str. 14
Hof Nr. 5 Sorge jetzt Jens Hinrichs, Dorfstr. 9

Hof Nr. 2 Hermann Sorge, Suderburger Str. 7


Hof Nr. 13 Dörmann, Dorfstr. 2





Hof Nr. 15 Riggert, jetzt Joost Hilmer, Mühlenstr. 6

Samstag, 21. November 2015

Böddenstedter Heimatlied




(Gedichtet von:  Emma Früchte    Melodie: Wo die Nordseewellen...)
(Auf den blauen Text klicken, dann hört man die Melodie)

Wo der Stahlbach plätschernd durch die Wiesen zieht
und der Dorfkrug wirklich in der Mitte liegt,
> wo vier Straßen führen in die Welt hinaus,
da ist uns're Heimat, da sind wir zu Haus.

Wo die hohe Kiefer sich im Winde biegt,
wo die eigne Kirche nicht im Dorfe liegt,
> wo ein Nachbar gerne hilft dem Andern aus,
da ist uns're Heimat, da sind wir zu Haus.

Wo der Wald die grüne Heide oft versteckt
und man manchen guten Pilz im Moos entdeckt,
> wo der Bussard kreisend schaut nach Nahrung aus,
da ist uns're Heimat, da sind wir zu Haus.

Wiesen, Wald und Felder liegen rund herum,
Böddenstedt, ein Dörfchen ohne eignen Turm,
> liegt uns sehr am Herzen, ja so sieht es aus,
weil es uns're Heimat und wir hier zu Haus.